Jagd- und Begleithunde

Über unseren Hundeobmann-/ unsere Hundeobfrau Ute Ehebauer bietet die Kreisgruppe jährlich Abrichte- und Hundeführerlehrgänge an.

Im Begleithundelehrgang sind alle Rassen, sei es Golden Retriever, Collie oder Mischling vertreten. Ab einem Alter des Hundes von ca. 6 Monaten kann die Teilnahme erfolgen. Dabei werden theoretische Kenntnisse über das Halten und Führen von Hunden vermittelt. Darüber hinaus, und vor allem, findet eine praktische Ausbildung statt. Die Ausbildungsdauer bei Begleithunden ist ca. 3 Monate bei einem wöchentlichen Treffen. Ziel der Ausbildung ist es, einen grundsätzlichen Gehorsam des Hundes zu erreichen. Letztendlich soll der Hund leinenführig sein, frei bei Fuß ohne Leine folgen, sich ablegen und absitzen sowie auf Pfiff zum Führer kommen.

Darüber hinaus wird ein Ausbildungslehrgang für Jagdhunde angeboten. Ziel ist es, die Brauchbarkeitsprüfung zu absolvieren. Dabei sollte das Alter des Jagdhundes ca. 1 Jahr betragen. Wiederum in wöchentlichen Übungseinheiten wird über einen Zeitraum von ca. 5 Monaten der Kurs abgehalten. Vor der Brauchbarkeitsprüfung wird gemeinsam mit den Begleithunden eine Dressurabschlussprüfung absolviert.

Die Kurse beginnen jeweils jährlich Ende März/Anfang April. Voranmeldungen für die Lehrgänge nimmt Frau Ute Ehebauer (Tel. 09624/1597, Mitglied im Jagdgebrauchshundeverband, Verbandsrichterin, Züchterin und Formwertrichterin) entgegen.

 

Hundekurs Begleithunde und Jagdhunde 2017:
Prüfung der Dressur am 15. Juli 2017.

Hundekurs 2017

Hundekurs 2017

Erfolgreich bestanden: 15 Begleithunde und 7 Jagdhunde