Brauchbarkeitsprüfung 2019

Ausbilder und Kursteilnehmer 2019

Ausbilder und Kursteilnehmer 2019

Am 28. und 29.09. wurde in Wolfsbach die Brauchbarkeitsprüfung der Kreisgruppe Amberg im BJV Bayern unter der Leitung von Hundeobfrau Ute Ehebauer abgehalten.

Die vorangehende Ausbildung erfolgte durch Ute Ehebauer, Reinhold Galli und Johann Merz. Sie erstreckte sich mit vielen (wöchentlichen!) Übungsstunden über ca. ein halbes Jahr.

10 Jagdhunde hatten an Ausbildung und Prüfung teilgenommen:

  • 6 Hunde (Deutsch Drahthaar, Deutsch Kurzhaar, Großer Münsterländer, Deutsch Wachtel und 2 Labrador) absolvierten die allgemeine Brauchbarkeit zur Nachsuche auf Niederwild und Schalenwild. Dabei mussten sie folgende Prüfungen bestehen:
    • Appell/ Gehorsam mit Schussfestigkeit im Feld
    • Standtreiben, Leinenführigkeit
    • Schweißarbeit Tagfährte (300m mit 2 Haken) und Anschneideprüfung
    • Wasserarbeit mit Schußfestigkeit und Verloren-bringen einer toten Ente
    • Federwildschleppe und Haarwildschleppe
Standtreiben

Standtreiben

 

Federwildschleppe

Federwildschleppe

 

Wasserarbeit

Wasserarbeit

 

Verlorensuche Ente

Verlorensuche Ente

  • 4 Jagdhunde (Rauhardackel, Deutsch Langhaar, 2 Jagdterrier) bestanden die Brauchbarkeitssuche auf Schalenwild. Hier wurden diese Fächer geprüft:
    • Appell/ Gehorsam mit Schussfestigkeit im Feld
    • Standtreiben, Leinenführigkeit
    • Schweißarbeit Übernachtfährte (400 m mit 3 Haken) und Anschneideprüfung.
Schweißarbeit

Schweißarbeit

 

Leinenführigkeit

Leinenführigkeit

 

Schussfestigkeit

Schussfestigkeit

Suchen Sieger der gesamten Prüfung wurde der DK Rüde  Daily von der Silbergrube mit dem Führer Albert Hausmann aus Fensterbach – Högling.

Nach der Prüfung traf man sich zu einem gemütliches Beisammensein in der Gaststätte “Schützenheim” in Wolfsbach. Nach dem geschmackvollen Essen wurde jedem Hundeführer die verdiente Urkunde und ein Erinnerungsgeschenk übergeben.

Der 1. Vorsitzende der Kreisgruppe Ruppert Schmidt bedankte sich bei den Ausbildern und Prüfern und gratulierte den Hundeführern zur bestandenen Prüfung.

Waidmannsheil!